* Startseite     * Über...     * Archiv     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Blogs zu Kaffeemaschinen

Wenn ihr euch weniger mit den verschiedenen Kaffeesorten und Bohnenarten auseinander setzt sondern euer Interesse den verschiedenen Kaffeemaschinen gilt, dann habt ihr mit Sicherheit das Gefühl auf meinem Blog zu kurz zu kommen. Da ich mich aber an dieses Thema halten werde werdet ihr bei mir nicht auf eure Kosten kommen, aber auf dem Blog von meiner Freundin Anna . Sie präsentiert stetig Neuheiten im Bereich der Kaffeemaschinen, die sie meist selber getestet hat. Also wenn das eher euer Thema ist schaut mal auf ihrem Blog vorbei, sie freut sich bestimmt


17.3.10 08:46


Werbung


Kopi Luwak der teuerste Kaffee

Eine Kaffeesorte von der im Jahr nur 230 kg hergestellt werden und die pro Pfund für rund 300 Euro verkauft werden, das ist der teuerste Kaffee der Welt Kopi Luwak.

Über die Herstellung möchte man sich eigentlich keine Gedanken machen. Die sogenannten Zibetkatzen leben auf den Inseln Sumatra, Java und Sulawesi, auf welchen der Kaffee hergestellt wird. Diese Katzen klettern am liebsten auf Kaffeebäume und verspeisen dort die reifen Kaffeebohnen, aber sie können diese nicht verdauen, also werden sie weitestgehend unzerstört wieder ausgeschieden, nun können die Inselbewohner sie ganz einfach aufsammeln. Nun wird die Außenhaut abgeschält und die Bohne geröstet und durch die Verdauungsenzyme der Katze ist ein einzigartiger Geschmack entstanden, wahrscheinlich da bei der Verdauung Bitterstoffe entzogen wurden.

Auch wenn man es sich nicht vorstellen kann, der Geschmack ist einzigartig, ich habe es selbst getestet. Ich war zwar froh, dass ich die Entstehungsgeschichte erst später herausgefunden habe aber probiert es einmal aus. Der Kaffee hat einen sirupähnlichen Schoko- Karamell Geschmack. Es wird mittlerweile versucht diesen einzigartigen Geschmack auch im Labor nachzuahmen aber bis jetzt ist das noch niemandem gelungen, so wird der Kopi Luwak wohl erstmal der teuerste Kaffee der Welt bleiben. Aber ich kann nur noch einmal raten, wer die Gelegenheit hat diesen zu probieren sollte nicht nein sagen, auch wenn die Herstellung ekelig erscheint.

16.3.10 11:14


Tchibo setzte auf Umwelt

Tchibo hat sich eine neue Strategie einfallen lassen um die 55 000 Tassen Kaffee die sie in ihren 500 Bars ausschenken noch attraktiver für die Außenwelt zu machen. Sie verkaufen jetzt Kaffee, der mit einem „Raainforest Alliance“, „Bio“ oder „Fair Trade“ Siegel ausgestattet ist. Die Firmen hinter diese Siegel unterscheiden sich zwar leicht von ihren Prinzipien haben aber alle gemeinsam, dass sie auf umwelt- sowie sozialverträglichen Kaffeeanbau achten. Tchibo will den Absatz dieser Kaffeemarken von derzeit neun Prozent auf bis zu 25 Prozent in 2015 steigern.

Wenn ihr euch demnächst auch mal einen Kaffee bei Tchibo gönnen wollt, aber nicht wisst mit wem ihr euch dann unterhalten sollt und vor allem worüber, schaut einmal auf dem Blog meiner Freundin Rebekka vorbei, sie präsentiert den neuesten Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt, hier werdet ihr mit Sicherheit etwas finden.

11.3.10 11:03


Kaffeebohnen aus aller Welt

Das erste woran man nach dem Aufstehen denkt ist ja wohl bei fast allen die erste Tasse Kaffee. Aber fast jeder hat andere Vorlieben was die Stärke und das Aroma betrifft. Falls ihr eure Lieblinge in diesen Kategorien noch nicht gefunden habt werde ich euch hier demnächst verschiedenen Kaffeesorten und ihre Eigenschaften vorstellen, denn ich weiß wie lang die Suche dauert und wie schön es ist seinen Favourite schließlich gefunden zu haben. Also gebt mir Anregungen oder schaut einfach so einmal vorbei.

1.3.10 16:38





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung